Die Gastro-Touristen unterwegs

Die Gastro-Touristen unterwegs

München lockt immerwieder zu einem Urlaub der Erholung und der Freude. Diesen Urlaub haben wir Drei uns das Thema „Essen“ ganz besonders groß auf die Fahne geschrieben. Natürlich neben ein paar Unterbrechungen wie spazieren am See, flanieren durch die City, Einkaufswagen schieben und über die Wiesn schlendern. Der größte gemeinsame Nenner jedoch: Essen. Unser Urlaub wird kulinarisch eingeleitet im rustikalen Sterne-Restaurant mit: Rote Beete Creme mit Meerretischsahne, Muscheln auf belgische Art, Rindercarpaccio mit Parmesan, Schweineragout mit Rucola-Gnocchi, grünem Spargel und Petersilienwurzel, Crème Brulée, Gratinierter Ricotta-Haselnußkuchen mit Nektarinenkompott, hausgemachter Schokokuchen mit Vanilleeis. Frühstück á la Catherina: frische Brötchen, dreierlei Marmeladen mit Quark, frische Wurst vom Metzger, Obatzda, Tomätchen, Frischkäse mit Paprika, Zitronenjogurt mit Erdbeeren. Kaffeepause mit Vanilla Latte und Mango Frappochino. Brotzeit im Biergarten mit frischen Brezeln, Obatzda, Bergkäse, Camebert und Feigensenf, kernlosen Weintrauben, aromatischen Tomätchen, Oliven in grün und schwarz, kleine Paprika gefüllt mit Frischkäse, Scampis in Knoblauch, eingelegten Artischocken und frischen Datteln. Highlight am Abend: Spagetti auf Tanjas Art. Unschlagbar! Petit Déjeuner im Café: frisch gebackende Brioche mit Marmelade und Milchkaffee. Und vieles mehr (gekochtes Ei, Bratwürstchen, Jogurt mit Früchten…). Zum Mittag am See gibt’s warmen Apfelstrudel mit Vanilleeis und Sahne. Am Abend wird es scharf mit gemischten Tapas: Pirmentos, Datteln im Speckmantel, Gambas in Knoblauch, Aoili mit Brot… und vergesslich. Der Rotwein ist schuld. Zurückhaltend am nächsten Tag. Hungrig am Abend.

Der Klassiker im Augustiner Brauhaus: Schweinebraten mit Knödeln und Blaukraut und Heidelbeerpfannkuchen mit Vanilleeis zum Nachtisch.

Kleine Schweinerein danach gehen immer: Salz-Chips, Haribo, Schoki. Am vorletzten Tag wird der letzte Programmpunkt unserer Liste abgehackt: Sushi like always in der Bento-Box. Unsere Gourmet-Tour durch München wird abschliessend gekrönt durch „Julie & Julia“. Während vor unseren Augen „Boeuf Bourguignon“ und viele weiter Schweinereien zubereitet werden, läuft uns wieder das Wasser im Mund zusammen. Gedanklich planen wir schon unseren nächsten Restaurantbesuch nach dem Kino. Wir könnten ja verhungern…

Alle Bilder dieses Ausflugs habe ich außerdem hier zusammengestellt:
Fotoalbum “Auf den Wiesn” bei flickr (35 Bilder)

Alle Adressen zum nachreisen und natürlich nachessen

Dinner im Last Supper
Fürstenstr. 9
80333 München
Tel: 089 – 28 808 809
www.restaurant-lastsupper.de
Täglich außer Sonntag von 19 bis 1 Uhr

Brotzeit vom Viktualienmarkt
S-Bahn Haltestelle Marienplatz,
U-Bahn U3 und U6Haltestelle Marienplatz,
Bus Linie 52 Haltestelle Viktualienmarkt
www.viktualienmarkt.de
www.viktualienmarkt-muenchen.de

Frühstück im Café Puck
Türkenstraße 33
80799 München
Tel: 089 – 280 22 80
info@cafepuck.de
www.cafepuck.de
Frühstück täglich von 9 bis 18 Uhr

Tapas in La Bodega Dali
Tengstraße 6
80798 München
Tel. 089 – 27 77 96 96
bodega-dali@t-online.de
www.bodega-dali.com
Täglich von 17 bis 1 Uhr

Augustiner Brauhaus
Landsberger strasse 19
80339 münchen
Tel: 089 – 507047
buero@braeustuben.de
www.braeustuben.de
Täglich von 10 bis 24 Uhr

Daniela Klütsch

Hinter Landlinien steckt vor allem das Gesicht von mir, Daniela Klütsch. In meinem Blog Landlinien möchte ich über jene Routen berichten, die ich selber bereist habe. Den Anstoß zu diesem Blog gab mir das Buch „100 legendäre Reiserouten“ und meine Tour auf dem Jakobsweg Anfang 2009. Seitdem schreibe ich hier über das Reisen und Wandern in der Natur. Was mich neben Landlinien sonst beschäftigt, hier mehr über mich.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.